Pastors for Peace - Karawane für Kuba

Alljährlich organisieren die "Pastors for Peace", eine US-Solidaritätsorganisation, eine Karawane, um den Menschen in Kuba trotz US-Blockade Spenden zu bringen. Die amerikanischen Mitglieder der Organisation reisen dabei ohne die erforderlichen Genehmigungen der US-Regierung.


Freundschaftskarawane USA-Kuba

Ziviler Ungehorsam gegen die US-Blockade gegen Kuba

Havanna. Am vergangenen Sonntag hat die 28. Freundschaftskarawane USA-Kuba ihre Reise nach Kuba beendet.
01.08.2017: amerika 21




Pastoren für den Frieden

Pastoren für den Frieden begleiten Kuba weiterhin in seinen Kämpfen

Die aus 28 Personen aus den Vereinigten Staaten, Mexiko, Haiti, der Dominikanischen Republik und Puerto Rico bestehende Karawane wird dieses Mal die Feierlichkeiten in Pinar del Río zum Tag der nationalen Rebellion und die Gedenkveranstaltung für Martin Luther King begleiten.
25.07.2017: Granma


Karawane Pastors for Peace

Karawane Pastors for Peace beginnt Besuch in Kuba

Die Karawane kam aus Mexiko nach Kuba und wird zwei Wochen lang auf der Insel verweilen.
14.07.2017: Granma



Let's keep moving with Cuba

Die Karawanen der "Pastors for Peace" nach Kuba gehen weiter

Im Januar diesen Jahres wurde dem Trägerverein IFCO der "Pastoren für den Frieden" (P4P), New York, von der US-Steuerbehörde IRS die Steuerbefreiung entzogen. Seit vielen Jahren wurden sie bereits schikaniert. Doch die legendären Solidaritätskarawanen der P4P werden unvermindert weitergehen.
15.04.2017: Cuba Libre


Gail Walker - Pastros for Peace

Besuch aus New York beim Netzwerk Cuba

Für drei Tage war die Direktorin der Interreligiösen Stiftung für Gemeinde-Organisierung (IFCO) aus New York City in Berlin, eingeladen vom NETZWERK CUBA. Sie leitet zugleich das Projekt "Pastoren für den Frieden", das sich unter anderem mit zivilem Ungehorsam gegen die zerstörerische und völkerrechtswidrige Blockadepolitik der US-Administration gegen Cuba engagiert.
16.11.2016: Netzwerk Cuba


Gail Walker (Pastors for Peace)

Zu Gast in Berlin: Gail Walker

Die Kuba-Solidaritätsbewegung lädt am 14. November 2016 zu einer Veranstaltung mit Gail Walker ein: "USA und Cuba in Bewegung: aktuelle Lage und Perspektiven der Solidarität mit Kuba". Gail Walker ist die Direktorin von IFCO / Pastors for Peace (Interreligious Foundation for Community Organization, New York City/USA).
06.11.2016: Cuba Sí


Reise der erstaunlichen Kontraste

Oberkleener Wissenschaftler Dr. Edgar Göll unterwegs mit "Pastoren für den Frieden."
28.10.2016: Butzbacher Zeitung

Gail Walker, Direktorin von IFCO, bei einem Interview in Kuba

Solidaritätsorganisation IFCO in den USA gefährdet

Washington, DC/New York City. Die nationale Steuerbehörde der USA hat einen dringlichen Einspruch der traditionsreichen religiösen Solidaritätsorganisation Interreligious Foundation for Community Organization (IFCO) abgelehnt.
04.09.2016: amerika 21



Pastoren für den Frieden

Pastoren für den Frieden Angriff auf die Solidarität ausgesetzt

Trotz der neuen Herangehensweise zu Kuba, die viele Sektoren in den USA haben, war nicht alles von Vorteil für die Insel und ihre Freunde.
30.08.2016: Granma



US-Steuerbehörde versucht eine Zivilorganisation zu zerstören

Netzwerk Cuba

Die US-amerikanische Steuerbehörde IRS (Internal Revenue Service) des Finanzministeriums in Washington, DC droht der ökumenischen Vereinigung IFCO (Interreligious Foundation for Community Organization) und damit auch ihrem wichtigsten Programm, den berühmten "Pastors for Peace", im Laufe der nächsten Wochen die Gemeinnützigkeit abzuerkennen.
30.08.2016: Netzwerk Cuba


Petition: STOP the IRS and SAVE IFCO

Do not remove the non-profit status of IFCO/Pastors for Peace

STOP the IRS and SAVE IFCO. The IRS plans to revoke our non-profit status. We know that you have always supported our mission in IFCO. You can help us now, please stop what you are doing and sign the petition which sends an email message to IRS Commissioner John Koskinen asking him to end this politically-motivated attack on IFCO.
Petition: STOP the IRS and SAVE IFCO


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Solidarität mit den Pastors for Peace

Die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba wendet sich entschieden gegen die jüngsten Versuche der US-amerikanischen Bundessteuerbehörde Internal Revenue Service (IRS), der Solidaritätsorganisation Interreligious Foundation for Community Organization (IFCO), die Träger der Kampagne Pastors for Peace ist, die Gemeinnützigkeit zu entziehen.
29.08.2016: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba


Pastors for Peace

US-Steuerbehörde greift »Pastors for Peace« an

Nach mehr als sieben Jahren Schikanen und Einschüchterungen durch die IRS (U.S. Internal Revenue Service), wurde der Interreligiösen Stiftung Pastors for Peace / IFCO mitgeteilt, daß ihr Status als gemeinnützige Organisation wegen ihres humanitären Einsatzes in Kuba aufgehoben werden soll.
28.08.2016: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba


Pastors for Peace

Soligruppe Pastors for Peace aus Kuba zurück in den USA

New York. Die Solidaritätsgruppe der "Pastoren für den Frieden" aus den USA hat ihre zehntägige Tour durch den Westen Kubas erfolgreich beendet.
09.08.2016: amerika 21




US-Solidaritätskarawane erreicht Kuba

US-Solidaritätskarawane erreicht Kuba

Karawane der "Pastoren für den Frieden" informierte in 57 US-Städten und fordert Ende der Blockade gegen Kuba. Diskussion mit Kongressabgeordneten in Washington.
24.07.2016: amerika 21



Pastors for Peace - Spenden

Die Pastors for Peace – es begann 1988 in Nicaragua

Eine Fähre, auf der eine Delegation von IFCO, einer kirchlichen Gruppe für Recht und Selbstbestimmung aus New York, unterwegs war, wurde von Contra-Gruppen angegriffen, die von der US-Regierung bezahlt und bewaffnet wurden.
15.10.2015: Cuba Libre



Pastors for Peace

Es wird Zeit, die Blockade zu beenden

Die XXVI. Karawane Pastoren für den Frieden wurde auf nationaler Ebene offiziell in den USA vorgestellt, unter dem Motto "Jetzt ist der Moment gekommen, um die Blockade zu beenden!"
Mit der Anwesenheit von mehr als einhundert Soli-Freunden Kubas fand die Veranstaltung in der Baptistenkirche in der Florida Avenue in Washington statt.
29.06.2015: Granma Internacional


25. »Pastors for peace« - Solidaritätskarawane nach Kuba

25. »Pastors for peace« - Solidaritätskarawane nach Kuba

»Join us this July – see Cuba for yourself and challenge the US-blockade«
So steht es im Aufruf-Flugblatt für die Karawane 2014. Es ist die 25. Solidaritätsreise als Ausdruck zivilen Ungehorsams gegen die Blockadegesetze der USA.
15.10.2014: Cuba Libre


Pressekonferenz der Karawane am 21. Juli

US-amerikanische "Pastoren für den Frieden" brechen Kuba-Blockade

Die US-amerikanische Friedensorganisation "Pastors for Peace Friendshipment Caravan" hat sich erneut der US-Blockade gegen Kuba widersetzt und Hilfsgüter in den Karibikstaat gebracht.
28.07.2014: amerika 21

»Persönliche Eindrücke verändern das Bild«

25. Karawane der »Pastoren für den Frieden« mit Hilfsgütern unterwegs nach Kuba. Ein Gespräch mit Sabine Caspar.
23.07.2014: junge Welt

Karawane gegen Blockade

Friedensorganisation tourt durch USA und will Hilfsgüter nach Kuba bringen. Repressionen erwartet.
07.07.2014: junge Welt

US-Blockade gegen Kuba erneut durchbrochen

US-Blockade gegen Kuba erneut durchbrochen

Konvoi der "Pastoren für den Frieden" bringt zum zwanzigsten Mal Hilfsgüter nach Kuba. Mehrere tausend Menschen in USA unterstützten die Aktion.
20.07.2012: amerika 21


Pastoren für den Frieden: zwei Jahrzehnte Solidarität mit Kuba

Die Freundschaftskarawane USA-Kuba begeht in diesem Jahr zwei Jahrzehnte ihres solidarischen Wirkens.
19.07.2012: Granma Internacional

cubainformacion.tv

Karawanen nach Kuba

Die ökumenische Initiative Pastors for Peace reiste zum inzwischen 22. Mal von den USA nach Kuba. Initiative stellt US-Blockade in Frage.
09.08.2011: amerika 21

Kubanischer Vizepräsident hebt den Humanismus von Lucius Walker hervor

09.09.2010: Granma Internacional

Reverend Lucius Walker

"GOODBYE" UNSEREM FREUND LUCIUS WALKER

Am 7. September um 10:45 Uhr schockte uns eine Nachricht unserer Brüder von IFCO/Pastors for Peace. Wir lasen sie immer wieder. Wie konnte es sein, dass Rev. Lucius Walker so plötzlich gestorben war?
08.09.2010: Internationales Komitee für die Freiheit der Cuban Five (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Wir wollen nicht an eine Welt ohne Lucius Walker denken

Die Ironie des Schicksals erschütterte uns alle: während die Bedrohung eines Atomkrieges sich über unseren Köpfen zusammenbraut, ist einer der unentbehrlichen Männer des Friedens von uns gegangen, der 80 Jahre lang ein wahres Vorbild war. Lucius Walker ist gestorben, der US-amerikanische Reverend, der vor fast zwei Jahrzehnte einen unumkehrbaren Kampf gegen die halsstarrige und grausame Politik der Regierung seines Landes gegen Kuba begann.
08.09.2010: Granma Internacional


Reverend Lucius Walker: 3. August 1930 bis 7. September 2010

Gestern Nacht erhielten wir vom National Committee To Free The Cuban Five die traurige Nachricht, dass Rev. Lucius Walker am 7. September verstorben ist.
In tiefer Trauer geben wir diese Nachricht über den Tod unseres lieben Freundes Reverend Lucius Walker weiter, einen unverbrüchlichen Unterstützer Kubas, der Cuban Five und vieler anderer humanitärer Anliegen. Der Pfarrer Lucius Walker war der Erfinder und die treibende Kraft der 21 Kuba-Freundschaftskarawanen. Er hat die Solidarität der Menschen in den Vereinigten Staaten und der Welt mit Kuba bereichert und vervielfacht.
Von IFCO/Pastors for Peace:
In unermesslicher Trauer schreiben wir Euch und teilen Euch mit, dass unser geliebter, heldenhafter und prophetischer Leiter Pfarrer Lucius Walker, jr. Heute Morgen verstorben ist. Wir werden Euch mehr Information zukommen lassen, sobald alle Arrangements dafür getroffen sind. Bitte schließt seine Familie und seine IFCO-Familie weiter in Eure Gebete mit ein.
Wir drücken seiner Familie und seinen Freunden unser tiefstes Beileid aus.
Lucius Walker ¡Presente!
08.09.2010: Komitee Basta Ya

Die Pastoren für den Frieden überwinden Hindernisse an der Grenze der USA, um nach Kuba zu reisen

Ellen P. Bernstein, Vorstandsmitglied der Pastoren für den Frieden, gab in Havanna bekannt, dass diese Gruppe von den USA auferlegte Hindernisse überwand und die Grenze der USA zu Mexiko überschritt, um nach Havanna zu reisen.
22.07.2010: Granma Internacional

Karawane der Freundschaft USA-Kuba wird 130 Städte bereisen

Washington.— Die 21. Karawane der Freundschaft USA-Kuba wird zwischen dem 3. und 22. Juli mehr als 130 US-amerikanische, kanadische und mexikanische Städte bereisen.
Als Initiative der interreligiösen Organisation Pastoren für den Frieden wird das Gefolge auf einer Rundreise mit Schulbussen und Automobilen auf 13 verschiedenen Routen die Beseitigung der Blockade gegen Kuba fordern.
04.06.2010: Granma Internacional

Video: The Pastors for Peace Caravan to Cuba

Oktober 2009: Youtube

Fotogalerie
Pastors for Peace - Brigade für Kuba 2009
Pastors for Peace

Brigade für Kuba
Juli August 2009



Die Pastors for Peace-Karawane

Unser Mitglied Sabine Caspar nimmt seit vielen Jahren an der Solidaritätsaktion der Pastors for Peace in den USA teil. Diese religiöse Gruppe organisiert auf verschiedenen Routen durch das Land die Sammlung von Spenden und Hilfsgütern für Kuba, bringt sie über die Grenze nach Mexiko und verschifft sie von dort auf die Insel. Hier ihr Bericht aus dem Jahre 2009.
03.03.2009: Cuba Sí - Hamburg

Kuba-Solidarität in den USA! -Sommer 2009
Pastors for peace caravan on the road to Cuba

Pastores por la paz 2008
Wir sind ein Teil des großen Projekts der "Pastors for Peace”, eine Gruppe, die aus der schwarzen Bürgerrechtsbewegung entstanden ist und als offene Opposition zur US-Außenpolitik Solidarität mit Kuba demonstriert.
Seit Angang Juli fahren AktivistInnen auf 14 verschiedenen Routen von Norden nach Süden zur mexikanischen Grenze in Fahrzeugen, die bunt bemalt sind und in großer Schrift kundtun wohin wir fahren. Unterwegs steigen weitere "caravanistas” zu und in einigen Orten laden wir Spenden ein.
Januar 2010: CUBA LIBRE 1-2010

Treffen Fidel Castros mit den Pastors for Peace
Erste Fotos von Fidel seit Februar 2009

14.08.2009: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Videos:
Pastors for Peace Caravan to Cuba 2006
Pastors for Peace 2009 Press Conference
20.07.2009, McAllen, Texas

Press Conference (Part 1)
Press Conference (Part 2)


Karawane der Pastoren

Trotz Embargo bringen die US-»Pastors for Peace« zum zwanzigsten Mal Hilfsgüter nach Kuba. Washingtons Embargopolitik gegen Kuba hält seit Jahrzehnten an – und also machen auch die »Pastors for peace« weiter. Die Pastoren für den Frieden starteten am Freitag von den USA aus zum zwanzigsten Mal zu ihrer Freundschaftskarawane, deren Ziel Havanna heißt.
04.07.2009: junge Welt

Solidarität aus den USA – Pastores por la paz 2008 - II. Teil

Pastores por la paz 2008

Die 19. Internationale USA-Cuba Freundschaftskarawane fordert von der US-Regierung, die Wirtschaftsblockade, von Washington Embargo genannt, zu beenden und die Beziehungen zu Cuba zu normalisieren.
April 2009: CUBA LIBRE 2-2009




Solidarität aus den USA – Pastores por la paz 2008 - I. Teil

Pastores por la paz 2008

Die 19. Internationale USA-Cuba Freundschaftskarawane fordert von der US-Regierung, die Wirtschaftsblockade, von Washington Embargo genannt, zu beenden und die Beziehungen zu Cuba zu normalisieren.
Die 130 TeilnehmerInnen aus verschiedenen Ländern berufen sich auf ihr moralisches Recht, die inhumane Blockade zu kritisieren und für ihre ethischen Werte und religiösen Überzeugungen, ("liebe Deinen Nachbarn") einzutreten.
Während einer Zeitspanne von zwei Wochen fährt die Karawane auf 14 verschiedenen Routen durch die USA und macht auf ihrem Weg nach Süden in 125 Städten Informationsveranstaltungen
Januar 2009: CUBA LIBRE 1-2009

Video:
Pastors for Peace Caravan to Cuba 2006
8 days in Cuba
one caravanista's experiences
August 2008

8 days in Cuba


Slideshow / Report
Pastors for Peace Caravan to Cuba 2006
Pastors for Peace Caravan to Cuba 2006

Slideshow / Report
August 2006




Alarcón trifft sich mit den "Pastors for Peace"

01.08.2005: Granma Internacional (Übersetzung: Komitee Basta Ya)


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

⇓ Anzeigen ⇓

Granma
Junge Welt - Probe-Abo
Soliarenas
Verlag Wiljo Heinen
PapyRossa Verlag
Melodie & Rhythmus
Antifaschistisches Infoblatt