"Cuba kann Öko" - Umweltpolitik in Cuba

Bericht über die Online-Veranstaltung: Eine andere Welt ist möglich: "Cuba kann Öko" - Umweltpolitik in Cuba mit Dr. Edgar Göll am Donnerstag, den 26.11.2020, 19:30 Uhr.

Cuba kann Öko
Gemeinsam mit "EcoMujer e.V. - Frauen und Umwelt" veranstaltete die Regionalgruppe Düsseldorf der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. ein online "Webinar" zum Thema Cuba kann Öko. Dank des Einsatzes von Kristine von EcoMujer konnten die technischen Fragen super gelöst werden, die für uns als Gruppe ein komplettes Neuland darstellten. Und es kam mit Dr. Edgar Göll auch ein Experte zu Wort, dessen Vortrag breite Aspekte der ökologischen Politik und deren Umsetzung in Kuba hervorragend darstellen konnte.


So wurden sowohl die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse betreffend des Zustandes unseres Planeten und die daraus abzuleitenden Herausforderungen dargestellt, aber auch die Hindernisse der US-Blockade als auch die gesetzlichen Vorgaben im Rahmen der neuen kubanischen Verfassung angesprochen. Damit wurden die Rahmenbedingungen für die nachhaltige und ökologische Herangehensweise in der Politik dokumentiert.

Er brachte aber auch anschaulich detaillierte Beispiele für ökologische Projekte und die staatlich durchgeführten Maßnahmen, die schon sehr viele und respektable Erfolge zeitigten. Im Rahmen des Vortrages verwies der Referent auch auf die nachhaltigen Erfolge des Gesundheitssystems und des kubanischen Internationalismus bei der Unterstützung anderer Länder im Rahmen des Kampfes gegen Covid-19 und früher gegen Ebola.

Und als Abschluss präsentierte er auch einen Ausblick auf die vor Kuba liegenden zukünftigen internen Herausforderungen wie höhere Effizienz und Mobilisierung von Ressourcen, aber auch die äußere Bedrohungen, die die Existenz des sozialistischen Modells zu Fall bringen wollen. Es gilt, unsere Solidarität weiter zu entwickeln und ganz konkret die Kampagne "Unblock Cuba - Wirtschaftskrieg gegen Kuba beenden" voranzubringen in Hinsicht auf die Abstimmung in der UNO im kommenden Frühjahr.

Eine Interessante Diskussion und Beantwortung vieler konkreter Fragen rundete die Veranstaltung mit durchschnittlich 33 Teilgenommenen ab. Die Folien des Vortrages sind auf den Internetseiten von EcoMujer einzusehen.

Dieses erste gemeinsame "Webinar" kann als Erfolg bezeichnet werden, zumal in diesem Format noch viele Möglichkeiten einer über die Region hinausgehenden Teilnahme stecken. Dennoch: Präsenzveranstaltungen sind eigentlich durch nichts zu ersetzen und daher werden wir versuchen, im neuen Jahr eine solche mit Dr. Edgar Göll zu organisieren.

Jürgen Kelle

01.12.2020, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Düsseldorf