Freundschaftsgesellschaft BRD Kuba, Regionalgruppe Bonn


FG BRD-Kuba


Startseite

Kuba-Soli in Bonn

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Cuba kompakt

Projekte

Presse

Dokumente

Impressum


Kontakt:
lfernandomoser@gmail.com

Treffen:
Jeden 3. Dienstag
im Monat um 19:00 Uhr
Rosa Lu
Vorgebirgsstraße 80
53119 Bonn um 19:00 Uhr



Spenden


Mitglied werden


Kuba-Solidarität in Bonn

Aktivitäten der Kuba-Solidarität in Bonn


Mais Médicos
Dienstag, 3. September, 19:00 Uhr
Außenstelle der kubanischen Botschaft, Kennedyallee 22–24, 53175 Bonn

Vortragsreise: Mais Médicos
VORTRAG mit Dr. Indira García Arredondo
Kubas Ärzte in Brasilien und die Gründe ihrer Rückkehr:


Die Ärztin Indira García Arredondo, die in Venezuela und in Brasilien gearbeitet hat, wird authentisch über die humanitären Hilfe Kubas in Brasilien und die Situation der Menschen dort berichten.

Vor dem Hintergrund des Rechtsrucks und des erzwungenen Rückzugs der medizinischen Spezialisten Kubas wird sie die Gründe und die dramatischen Folgen für Millionen armer Menschen aufzeigen. Angesichts des mehrfachen Rollbacks von politischen und humanitären Entwicklungen in Lateinamerika, werden zur Zeit die humanistischen Errungenschaften vorheriger eher linker Regierungen durch Regime-Changes zunichte gemacht. Die Mittel sind Wahlbeeinflussung (social media, Kirchen, Medien), Putsch(-versuche) und wirtschaftliche und politische Erdrosselung.

Mehr zur Rundreise, Infos, Flyer, Plakat:
Vortragsreise: Mais Médicos




Große Kuba-Jugend-Konferenz
24. und 25. August 2019
Außenstelle der kubanischen Botschaft, Kennedyallee 22–24, 53175 Bonn

Große Cuba-Jugend-Konferenz


Am 24. und 25.8. wird in der Außenstelle der kubanischen Botschaft die dritte Kuba-Jugendkonferenz des NetzwerkCuba e.V. stattfinden.
Gemeinsam mit anderen Jugendlichen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wollen wir uns der kubanischen Realität annähern, Erfahrungen austauschen und zusammen Kuba ein Stück besser kennen- und verstehen lernen.




Das Thema der Jugendkonferenz wird unter anderem die vor kurzem beschlossene Verfassung sein. Wir möchten gemeinsam herausfinden, in welche Richtung sich Kuba aktuell entwickelt. Außerdem möchten wir mit Vertretern verschiedener Jugendorganisationen und sozialen Bewegungen aus dem deutschsprachigen Raum über Jugendpolitik und Partizipationsmöglichkeiten in Europa und Kuba diskutieren. Die kubanische Perspektive wird durch einen kubanischen Jugendlichen, der auch Abgeordneter in der cubanischen Nationalversammlung ist, vertreten sein. Dieser wird uns z.B. über seine Mitarbeit an der Ausarbeitung der Verfassung berichten.
Auch Jugendliche, die schon immer mal das "wahre Kuba" in einem kurzen oder längeren Aufenthalt kennenlernen wollten, sind herzlich willkommen. Während der zweitägigen Konferenz werden sich verschiedene Projekte vorstellen und über die Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt in Kuba informieren. Von verschiedenen Solidaritätsbrigaden, einem Gapyear, einem Bildungsaufenthalt, z.B. zum Spanisch lernen oder deinem Auslandssemester – du erfährst aus erster Hand, was alles möglich ist und wie du es organisierst.
Neben dem inhaltlichen Programm werden wir uns bei kubanischer Musik, leckeren Cocktails, einer Filmvorführung und einer Party besser kennenlernen, austauschen und gemeinsam die Zeit genießen.
Im großen Garten der kubanischen Botschaft wird, wie in vergangenen Jahren auch, ein Zeltlager errichtet werden. Sollte es dir nicht möglich sein, ein Zelt, eine Isomatte und einen Schlafsack mitzubringen, schreib uns im Vorhinein.
Anmelden kannst du dich unter jugendkonferenz@protonmail.com
Weitere Informationen zu Programm und Anreise sowie Flyer unter: Kuba-Jugend-Konferenz 2019


Felicidades

Am 20. August 2019 feierte die Regionalgruppe BONN der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. den 80. Geburtstag seines aktivsten Mitgliedes Klaus Simon.
80. Geburtstag von Klaus Simon 80. Geburtstag von Klaus Simon 80. Geburtstag von Klaus Simon
80. Geburtstag von Klaus Simon
Sein umfassendes solidarisches Wirken nicht nur in der FG, zeigte sich an den anwesenden Gratulant/innen.
Erstaunlich ist u.a. seine Vitalität, Übersicht und die vielfältige Komunikation zwischen den Gruppen, wenn es um die Internationale Solidarität geht. Personkult kann er nicht leiden, Ehrenmitglied zu sein lehnt er ab, er ist stets vorbidlich im Einsatz.
Nun fliegt er zum 250. Geburtstag von HAVANNA wieder nach CUBA und hat uns versprochen, von dort eine Ansichtskarte zu senden.
Möge Klaus mit seinen 80. Lebensjahren weiterhin so jung bleiben, wie nur er das ist !!!


60 Jahre kubanische Revolution

"60 Jahre kubanische Revolution" war das Motto der 26. Fiesta Moncada am 10. August 2019 in der Außenstelle der kubanischen Botschaft in Bonn.
Entsprechend wurde auch gefeiert, denn trotz jahrelanger Blockade durch die USA ist die Republik Kuba stark und vorbildlich im Sinne fortschrittlicher, humaner Politik.
Menschen aus verschiedenen Länder trafen sich im Garten der Botschaft, um im Sinne der Völkerverständigung sich auszutauschen, miteinander zu kubanischer Live-Musik zu tanzen und um sich über die sozialistische Entwicklung in Kuba zu informieren. In Kuba ist etwas in Bewegung, Veränderungen, die verstanden werden wollen
Die Fiesta Moncada ist der richtige Anlass hierfür. Erfreulich waren die erhöhte Zahl der Gäste sowie das Interesse und die Beteiligung junger Leute. Auch die Tageszeitung junge Welt war wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um Kuba solidarisch medial zu unterstützen.
Werbung um neue Mitglieder für die FG und Einladungen für künftige Veranstaltungen waren auch zu vernehmen, Adressen wurden getauscht. Mit bunten "Kuba-Luftballons" liefen Kinder glücklich umher, das kubanische Essen überzeugte sowohl im Preis als auch im Geschmack - von den Mojitos und Cuba Libres, die serviert wurden, ganz zu schweigen ...
In Reden wurde an die Bedeutung der organisierten Internationalen Solidarität mit Kuba erinnert - die dann auch konkret umgesetzt wurde, in dem fleißig Lose für die Tombola verkauft wurden. Der Erlös geht in diesem Jahr an das Projekt "Pharmacia Pinar del Rio".
Traurig ist nur, dass es noch ein ganzes Jahr dauern wird bis zur 27. Fiesta Moncada in Bonn


Fiesta Moncada
Samstag 10. August 2019, 14:00-20:00 Uhr
Botschaft der Republik Kuba - Außenstelle, Kennedyallee 22-24, Bonn

Fiesta Moncada 1019 in Bonn

60 Jahre Kubanische Revolution


Kuba-Musik Live

Cocktail Bar

Cigar Shop

Kubanische Küche

Flyer: Fiesta Moncada

Veranstalter: Netzwerk Cuba, Cuba Sí, AG-Kubasolidarität DKP, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Humanitäre Cubahilfe, Soli Cuba e.V., SDAJ, Die Falken


Kuba-Info-Stand zum 1. Mai
Mittwoch, 1. Mai 2019, ab 14:00 Uhr
Mai-Fest an der Marienschule, Heerstraße 92-94, 53111 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Die Regionalgruppe BONN der Freudschaftsgesellschaft B.R.D. - Kuba e. V. beteiligt sich sowohl am 1. MAI 2019 bei der DEMO als auch vor dem Bonner Rathaus an der kostenlose Verteilung von 300 Exemplaren der junge Welt.
Ab 14 Uhr öffnet unser Infostand an der Marienschule BONN / Altstadt, dieses Jahr mit dem Schwerpunkt zur Verstärkung der internationale Solidarität mit VENEZUELA, CUBA Kaffee + kubanische Musik, CUBA Luftballons + aktuelle Ausgaben der Zeitungen CUBA LIBRE + Gramma (deutsche Ausgabe), Büchern, Infomaterial und bester Laune, denn "Die internationale Solidarität ist unsere Stärke !!!"
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Bonn


Mahnwache: Hände weg von Venezuela
Samstag, 30. März, 12:00-14:00 Uhr
Münsterplatz Bonn

Urbaner Gartenbau in Havanna

Die USA versuchen derzeit, den venezolanischen Präsidenten Maduro aus dem Amt zu putschen. Sie unterstützen den selbst ernannten "Übergangspräsidenten" Juan Guaidó.
Die deutsche Regierung steht den USA bei ihrem Putschversuch zur Seite. Im Verbund mit 14 weiteren EU-Staaten, setzten sie der venezolanischen Regierung ein völkerrechtswidriges Ultimatum, Neuwahlen auszurufen. Sie stellt sich damit in eine Reihe mit Donald Trump, Jair Bolsonaro und den Putschisten in Venezuela.


Fakt ist: Venezuelas rechtmäßiger Präsident heißt Nicolás Maduro. Er wurde im Mai 2018 mit 67 Prozent der Wählerstimmen für eine neue Amtszeit bestätigt. Internationale Wahlbeobachter bestätigten, dass die Wahl sauber verlaufen ist, auch von den unterlegenen Kandidaten wurde die Abstimmung nicht angefochten. Es gibt also keinen Grund, diese Wahl als "nicht rechtmäßig" abzulehnen, wie es die USA, die EU und die Bundesregierung tun.
Wir fordern die Bundesregierung auf, ihre Anerkennung des Putschisten Juan Guaidó sofort zurückzuziehen und die Beziehungen zur verfassungsmäßigen Regierung Venezuelas zu normalisieren!
Wir fordern die Bundesregierung und die EU, alle gegen Venezuela verhängten Sanktionen, Handels- und Finanzbeschränkungen sofort und bedingungslos aufzuheben und die Sanktionspolitik der USA nicht zu unterstützen! Wer von »humanitärer Hilfe« spricht, es der Regierung aber erschwert, dringend benötigte Medikamente und Lebensmittel zu erwerben, ist verlogen und mitverantwortlich für das Leid der Menschen in Venezuela!
Schluss mit dem Truppenaufmarsch an den Grenzen Venezuelas! Schluss mit den Drohungen gegen die verfassungsmäßige Regierung von Präsident Nicolás Maduro!
Gegen jede militärische Intervention in Venezuela!
Flyer: Mahnwache: Hände weg von Venezuela
Veranstalter: DKP Bonn/Rhein-Sieg, Deutscher Freidenkerverband Bonn, Bonner Friedensbündnis, Aufstehen - Arbeitskreis Frieden Bonn, Aufstehen - Arbeitskreis Gesellschaft Bonn, Freundschasgesellschaft BRD-Kuba / Bonn



Zucker und Salz
Dienstag, 19. März 2019, 19:00 Uhr
Rosa Lu, Vorgebirgstrasse 80, 53119 Bonn

Film: Zucker und Salz
Anlässlich des Internationalen Frauentages (nachträglich)
lädt die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba zur Filmveranstaltung "Zucker & Salz" ein.

Nach dem Sieg der kubanischen Revolution steigen tausende junger Kubanerinnen und Kubaner in das Gebirge der Sierra Maestra, um als Freiwillige die Landbevölkerung zu unterrichten.
Angela, Elena, Ana und später María schließen dort eine Freundschaft fürs Leben. Sie kehren nach Havanna zurück, studieren gemeinsam, unterrichten ehemalige Prostituierte und Dienstmägde, heiraten, gründen Familien, übernehmen Verantwortung in der Revolution und erleben schwierige Zeiten. Im fünfzigsten Jahr ihrer Freundschaft erzählen sie, wie sie zu dem wurden, was sie heute sind – und ermöglichen so einen Einblick in ein halbes Jahrhundert gelebter Geschichte des Alltags der kubanischen Revolution.
Mehr zum Film: Zucker und Salz
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn


Die aktuelle Situation der Frauen in Kuba
und die Auswirkung der neuen kubanischen Verfassung
Freitag, 1. Feburar 2019, 18:30 Uhr
Botschaft der Republik Kuba, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Liebe CUBA Freundinnen und Freunde
Hiermit möchten wir Euch zu einer interessanten Veranstaltung einladen. Die stellvertretende Vorsitzende des kubanischen Instituts für Völkerfreundschaft ICAP, Frau Noemí Rabaza, informiert über die aktuelle Situation der Frauen in Kuba und die Auswirkung der neuen kubanischen Verfassung.
Flyer: Frauen in Kuba

Veranstalter: Außenstelle der kubanischen Botschaft in Kooperation mit dem Netzwerk Cuba und den Bonner und Kölner Regionalgruppen der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V.



Gestärkt ins Jahr 2019
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Nach dem Wichteln im Sinne der internationalen Solidarität mit Kuba, geht die Bonner Gruppe der FG BRD-Kuba e. V. in Begleitung von Daniel Rodriguez aus Argentinien an der Gitarre gestärkt ins Jahr 2019. Wir begrüßten ein neues Mitglied und tauschten Geschenke und Ideen aus.
Das Ziel für nächstes Jahr ist, wir wollen uns in diesem Sinne multiplizieren. Interessierte hierfür sind stets herzlich eingeladen, denn
die internationale Solidarität ist unsere Stärke !!!.
01.01.2019: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn


Film: Agroecologia en Cuba
Sonntag, 2. Dezember 2018, 15:00 Uhr
Alte VHS, Kasernenstr. 50, 53111 Bonn

Agroecologia en Cuba
Juan Pablo Lepore, Doku, 01:20:00h, Kuba

In den 1990er Jahren entstehen in Kuba in mehreren Städten urbane und suburbane Landwirtschaften. Eine Dokumentation über die Hintergründe, die Akteur*innen und ihre Perspektiven.
Trailor:
Veranstalter: Mira Filmfestival


Homenaje a Fidel
Mittwoch, 25. November 2018, 11:00 Uhr
Botschaft der Republik Kuba, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn

Homenaje a Fidel


Buchvorstellung: Fidel Casto
Dienstag, 20. November 2018, 19:00 Uhr
Rosa Lu, Vorgebirgsstraße 80, 53119 Bonn

Fidel Casto Buch - Autor: Volker Hermsdorf

Volker Hermsdorf präsentiert die Neuerscheinung

Fidel Castro hat sein Land und die Welt verändert. Er verzichtete auf eine Karriere als Jurist, entschied sich für den Guerillakrieg und stürzte mit seiner Rebellenarmee 1958/1959 den korrupten Diktator Fulgencio Batista. Als die CIA 1961 eine Invasion organisierte, erklärte er die Kubanische Revolution zu einer sozialistischen. Auf der Weltbühne wurde er zur Stimme der nicht paktgebundenen Länder, unterstützte auch militärisch den Kampf gegen das Apartheid-Regime in Südafrika und entsandte Pädagogen und Mediziner in die entlegensten Teile der Welt. Unverändert aktuell bleibt seine Vision einer gerechteren Gesellschaft für Millionen Menschen im globalen Süden. Volker Hermsdorf schildert die Herausbildung der politischen Persönlichkeit Fidel Castros und beschreibt die Entwicklung dessen Denkens. Castro war zugleich Visionär, pragmatischer Revolutionär, Stratege und Staatsmann, den eine für Politiker ungewöhnliche Einheit von Denken und Handeln auszeichnete. Abschließend folgt die Frage, inwieweit Denkweise und politisches Handeln Fidel Castros auch in Europa nützlich sein könnten.


Volker Hermsdorf, *1951, freier Autor und Journalist. War Redakteur der Hamburger Morgenpost und Korrespondent der Zeitschrift Metall. Schreibt u. a. für junge Welt, Ossietzky und das alternative Medienportal Cubainformacion. Reist seit 1982 jährlich nach Kuba.
Flyer: Buchvorstellung: Fidel Casto
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn, PapyRossa Verlag


Kuba Info-Stand auf dem Kultur- und Begegnungsfest
Sonntag 23. September 2018, ab 14:00 Uhr
Münsterplatz, 53111 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Infostand
mit Musik+ Mojito
und kubanische Literatur

Veranstalter:
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn



Kuba Info-Stand auf dem Kultur- und Begegnungsfest
Donnerstag 23. September 2018, ab 14:00 Uhr
Münsterplatz, 53111 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Infostand
mit Musik+ Mojito
und kubanische Literatur

Veranstalter:
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn




Wo der Himmel aufgeht
Dienstag, 18. September 2018, 19:30 Uhr
KULT 41, Hochstadenring 41, 53119 Bonn

Wo der Himmel aufgeht
Dokumentarfilm Kuba/BRD 2018
45 Minuten, Deutsch/Spanisch mit Untertiteln
Mit anschliessendem Gespräch mit dem Regisseur Tobias Kriele

Esther Bejarano hat dank der Musik Auschwitz überleben können. Mit 92 Jahren verwirklicht die Sängerin einen Traum und gibt mit ihrem Sohn Joram und der Rap-Gruppe Microphone Mafia Konzerte auf Kuba. Dort hört man mit Staunen ihre Lebensgeschichte, und Esther bekommt endlich Antwort auf die Frage, ob das revolutionäre Kuba den Antisemitismus beseitigt hat.

Der Film erzählt in einfühlsamen Bildern von einer Begegnung in Freundschaft. Mitreißende Konzertausschnitte machen die Begeisterung spürbar, die das kubanische Publikum einer einzigartigen Frau entgegenbringt, und ihrem Traum von einer Welt, deren Himmel für alle, die unter ihm leben, gleichermaßen aufgeht.
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Buchladen Le Sabot und der Verein zur Förderung von politischer Bildung und Kultur e.V., Bonn !
Presse, Termine, Bestellung: FG-Shop: Wo der Himmel aufgeht




Diskussionsrunde auf der JuKo 2.0 in Bonn

Jugendkonferenz der Kuba-Solidarität in Bonn

Bonn. Vertreter des Netzwerks Kuba, einem Zusammenschluss mehrerer Dutzend Kuba-Solidaritätsorganisationen in Deutschland, haben heute eine positive Bilanz einer Jugendkonferenz am Wochenende in Bonn gezogen.
02.09.2018: amerika 21


Diskussionsrunde auf der JuKo 2.0 in Bonn

Networking für die Kuba-Solidarität

Mehr als 35 junge und junggebliebene Kubafreund/-innen haben sich am Wochenende 1./2. September auf der zweiten Jugendkonferenz in Bonn (JuKo 2.0) über Kuba informiert, eigene Erfahrungen ausgetauscht und sich in Diskussionen und Workshops eingebracht.
02.09.2018: Cuba Sí



Zweite Jugendkonferenz zum Thema Cuba
Samstag, 1. und Sonntag 2. September 2018
Botschaft der Republik Kuba - Außenstelle Bonn, Kennedyalle 22-24, 53175 Bonn

Kuba-Jugendkonferenz 2018
JuKo 2.0

Das Netzwerk Cuba lädt junge und junggebliebene Interessierte zur 2. Jugend-Konferenz ein. Diesmal lautet das Thema "Kuba nach den Wahlen – unsere Solidarität geht weiter!".
Themen unserer Konferenz sind u.a.:

- Kubas Wahlsystem und die Wahlen 2017/2018
- Internationale Solidarität von Kuba und mit Kuba
- Die Rolle Kubas in Lateinamerika
- Soziale Medien
- Studieren und Solidaritätsbrigaden in Kuba
- Alltag, Familie und Beruf in Kuba

Wir haben interessante Referent/-innen eingeladen, z.B. einen jungen Abgeordneten aus Kuba, der berichten wird, wie er Parlamentarier wurde und wie ein kubanischer Wahlkampf abläuft. Dabei sein werden auch Studierende, die ein Semester in Kuba verbracht haben. Dazu gibt’s Musik, kubanisches Essen, Cocktails, einen Film und spannende Diskussionen.
Interessierte können sich beim Netzwerk Cuba Vorstand melden, oder direkt bei Stephanie Remus.
stephanie.remus@soli-cuba.org
info@netzwerk-cuba.de
Aufruf: Zweite Jugendkonferenz zum Thema Cuba
Flyer: JuKo 2.0
Programm: Programm JuKo 2.0
Veranstalter: Netzwerk Cuba e.V.


25 Fiesta Moncada
Samstag, 11. August 2018, 15:00-20:00 Uhr
Botschaft der Republik Kuba - Außenstelle Bonn, Kennedyalle 22-24, 53175 Bonn

25. Fiesta Moncada Bonn

Fest der Freundschaft

Kuba-Musik Live
Kubanische Küche
Cocktailbar
Cigar-Shop
Kinder-Spiele
Info-Eck


Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker

Plakat: 25 Fiesta Moncada
Veranstalter: Botschaft der Republik Kuba - Außenstelle Bonn, Cuba-Hilfe Dortmund, Cuba Sí, DKP Kuba-AG, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Humanitäre Cubahilfe,
Soli Cuba e.V., SDAJ, SJD Die Falken





Impressionen aus Cuba
Dienstag, 12. Juni 2018, 19:30 Uhr
Rosa Lu, Vorgebirgsstr. 80, 53119 Bonn

Impressionen aus Cuba
"Noticias de Cuba - Impressionen aus Cuba"
Kontinuität und Fortschritt

Den Wunsch, Cuba kennenzulernen, haben viele. An keiner anderen kleinen Insel der Welt scheiden sich die Geister so sehr wie an Cuba mit seinen ca. 11 Millionen Einwohnern. Die Regierungen der USA (ca. 330 Millionen Einwohner) erklären die Insel im Süden seit 6 Jahrzehnten zu einer Gefahr, die es mit (fast) allen Mitteln zu bekämpfen gilt. Andere halten Cuba für ein tropisches Paradies, nicht nur wegen der wunderbaren Strände, sondern auch wegen der Ausstrahlung des Sozialismus.


Seit Jupp Elsner 1999 durch den Film "Buena Vista Social Club" den Anstoß zu seiner ersten Reise bekam, war er fast jährlich dort unterwegs, oft auch mit dem Fahrrad abseits der Touristenwege. In einem Diavortrag berichtet er von seinen Reisen und von der Freundlichkeit, dem Stolz und Widerstandsgeist der Cubaner, den er dabei schätzen gelernt hat.
Flyer: "Noticias de Cuba - Impressionen aus Cuba"
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn



Treffen im Rosa Lu

Treffen im Rosa Lu Bei ihrem ersten Treff im Restaurant "ROSA LU" besprach die Bonner Gruppe in guter Stimmung die gesammelten Erfahungen während des Ostermarsches und der Info Veranstaltung zu Guantanamo in der kubanischen Botschaft / Bonn. Auch die kommenden solidarischen Aktionen am 1. und 9. MAI wurden geplant. Da die internationale Solidarität unsere Stärke ist, sind Interessierte herzlich willkommen.
29.04.2017: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn


Netzwerk Cuba

Veranstaltung am 03.April 2018 in der Außenstelle der kubanischen Botschaft in Bonn über den US Militärstützpunkt in der Bucht von Guantanamo

Unter dem Motto ‚Guantanamo schließen und Rückgabe an Kuba’ veranstaltete die FG BRD-Kuba, Regionalgruppe Bonn, eine Diskussion zu der schon seit 115 Jahren anhaltenden, illegalen Besatzung des Gebiets der Bucht von Guantanamo durch die USA.
06.04.2017: Netzwerk Cuba

Kuba-Info-Stand zum 1. Mai
Dienstag, 1. Mai 2018, ab 14:00 Uhr
Mai-Fest an der Marienschule, Heerstraße 92-94, 53111 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
In Bonn beginnt die 1.MAI - Demo um 11:00 Uhr
vor dem D.G.B. Haus / Endenicher Str. 127.
Dannach, ab 14 Uhr, sind wir bei unserem Info Stand an der Marien Schule (Altstadt von Bonn).


Die Bonner Gruppe der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba beteiligt sich wie jedes Jahr an der Verteilung der junge Welt sowohl während der Demo als auch am unseren Info Stand. Mit CUBA Kaffee für 1 Euro , informieren wir über die kubanische Entwicklung trotz Blockade, über den Sinn solidarischer Organisierung mit Büchern, CUBA LIBRE und Reisekatalogen, Werbung für neue Mitglieder mit Flyern, zur Teilnahme an unseren regelmäßigen Treffen und werden NICHT NUR AN KINDER "VIVA CUBA"-Luftballons verteilen.
Unterstüzer/innen sind herzlich willkommen, denn die internationale Solidarität ist unsere Stärke !
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Bonn


Guantánamo schließen und Rückgabe an Kuba!
Dienstag, 3. April 2018, 19:00 Uhr
Außenstelle der Botschaft der Republik Kuba, Kennedyallee 25-27, 53175 Bonn

Guantánamo schließen und Rückgabe an Kuba!
Guantánamo,
DAS Beispiel für einen ausländischen Militärstützpunkt

Der US-Marinestützpunkt in der kubanischen Provinz Guantánamo ist weltweit der einzige Militärstützpunkt einer ausländischen Macht, der gegen den Willen der Regierung des betroffenen Landes unterhalten wird. Guantánamo Bay, unter anderem aufgrund seiner Wassertiefe der kubanische Naturhafen mit den besten geografischen Eigenschaften, wurde 1898 – also vor 120 Jahren – im Spanisch-Amerikanischen Krieg von US-Truppen besetzt und ist seitdem unter der Kontrolle der USA. 1903 – also vor 115 Jahren – unterzeichnete die kubanische Regierung auf Druck der USA einen "Pachtvertrag", der auf 100 Jahre angelegt war und sich bis zur beidseitigen Kündigung Jahr für Jahr automatisch verlängert.

Die Aufrechterhaltung des US-Stützpunkts entbehrt nicht nur einer legalen Grundlage, sie stellt auch eine Bedrohung für den Frieden in der Region da. Das nach dem 9.11.2001 eingerichtete Folterlager hat den Militärstützpunkt in einen Ort verwandelt, an dem systematisch Menschenrechte verletzt werden. Zudem stellt die Grenze um das durch die USA besetzte Gebiet einen der stärksten militarisierten Bereiche der Region dar. Die Forderung nach Auflösung des Militärstützpunktes und Rückgabe des besetzten Gebietes an Kuba wird deshalb weltweit von Friedensaktivistinnen und -aktivisten geteilt.

Zwei "Guantánameras" in Deutschland
Im Rahmen der Internationalen Kampagne gegen ausländische Militärstützpunkte machen im März und April zwei Frauen aus Guantánamo/Kuba eine Rundreise durch verschiedene europäische Länder, um über den Kampf für die Schließung des Marinestützpunktes Guantánamo zu berichten:
Close Guantánamo
Adriana Nivia Silvente Milhet: Funktionärin des Kubanischen Institutes für Völkerfreundschaft der Provinz Guantánamo. Als solche gehörte sie zu den Mitorganisatorinnen der fünf bisherigen Internationalen Friedenskonferenzen für die Abschaffung ausländischer Militärbasen in Guantánamo 2010 – 2017.
Ofelia García Campuzano, Professorin an der Universität von Guantánamo: Leiterin des Museums von Caimanera, dem an den US-Militärstützpunkt grenzenden Verwaltungsbezirk. Sie forscht u.a. zu den Auswirkungen des Marinestützpunktes auf die lokale Kultur und ist Autorin des Buches "Caimanera – Aus einer anderen Perspektive".

Flyer: Guantánamo schließen und Rückgabe an Kuba!
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Bonn



Jahresabschlussfeier FG-Regionalgruppe Bonn
Am 19. Dezember 2017 trafen sich im Restaurant "Olive" 9 von 16 Mitglieder der Bonner Gruppe der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba zu ihrem Jahresabschlusstreff. Fazit: die Gruppe hat ein bewegtes aber auch solidarisches erfolgreiches Jahr dank der Organisierung hinter sich gebracht.



F I D E L – Ein Leben für die Revolution
Samstag, 25. November 2017, 15:00 Uhr
Außenstelle der kubanischen Botschaft, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn

FIDEL – Ein Leben für die Revolution

Am 25.November 2017 lädt Kubanischen Botschaft – Außenstelle Bonn – im Gegenken an Fidel zu einer Ausstellungseröffnung ein. Präsentiert werden mehr als 30 Stationen aus dem Leben von Fidel, gezeichnet und in Szene gesetzt von Roma Emilio Pérez López aus Santiago de Cuba, besser bekannt als Chicho. Wer bereits die Casa de las Tradiciones in Santiago de Cuba besucht hat, hat seine mit flinker Hand gezeichneten Karikaturen kennen gelernt und möglicherweise auch den Zeichner persönlich. Sein Lieblingsmotiv: Fidel.
FIDEL – Ein Leben für die Revolution
Die Ausstellungseröffnung wird umrahmt von Liedern aus der kubanischen Trova.


Wir freuen uns auf ihren Besuch und bitten um eine formlose Anmeldung per Email an: das Oficina Diplomática de Cuba en Bonn: ofidip-bonn@botschaft-kuba.de
Flyer: F I D E L – Ein Leben für die Revolution
Veranstalter: Botschaft der Rpublik Kuba, Außenstelle Bonn



Che - Wege der Revolution
Dienstag, 21. November 2017, 19:00 Uhr
MigraPolis, Brüdergasse 18, 53111 Bonn

Che - Wege der Revolution


Die Bonner Gruppe der Freudschaftsgesellschaft BRD-Kuba e. V. zeigt zu Ehre Comandante Ernesto Che Guevara anläßlich seiner Ermordung durch die CIA vor 50 Jahren den Film "CHE - WEGE DER REVOLUTION".


Mit kubanischer Musik und Gespräche über seine Vita und Verdienste gedenken wir seine aktuelle Wirkung weltweit. Interessierte sind herzlich eingeladen.


Eintritt frei / Spenden willkommen.


Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn





Fiesta Moncada in Bonn

Zärtlichkeit, Solidarität, Kampfgeist

Auf den Moncada-Festen wurde die Kubanische Revolution gefeiert.
04.08.2017: Unsere Zeit




Fiesta Moncada
Samstag, 29. Juli 2016, 14:00-20:00 Uhr
Botschaft der Republik Kuba Außenstelle, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn

FIESTA MONCADA 2017
FIESTA MONCADA 2017
SOLIDARITÄT IST IST DIE ZÄRTLICHKEIT DER VÖLKER


Mit betreutem Kinderprogram, Sandecke, den Clowns "MUCKI und SCHMUKI" und Überaschungen.
CUBA Bands, Mojitos, Infos, Delikatessen (auch vegetarische) Kunstversteigerung, Zigarren, CUBA - LIBRE, Kaffee, Kuchen, Bücher, Sonne und guter Laune sorgen für Stimmung.

Die Kampagne fär Frau ANA BELÉN MONTES (Puerto Rico) wird vorgestellt.
Der Erlös geht an: mediCuba Europa. Dr. Piel wird diesbezüglich informieren!

Plakat: FIESTA MONCADA 2017
Veranstalter:
Botschaft der Republik Kuba - Außenstelle Bonn, Cuba-Hilfe Dortmund, Cuba Sí, DKP Kuba-AG, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba (Bundesvorstand, Regionalgruppen Bonn, Essen, Köln), Humanitäre-Cuba-Hilfe, Soli Cuba, SDAJ, SJD Die Falken


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba beim Bonner Internationalen Begegnungsfest am 21. Mai 2017

Internationales Begegnungsfest Bonn 2017 Internationales Begegnungsfest Bonn 2017 Internationales Begegnungsfest Bonn 2017 Tolle Stimmung am Stand der Bonner Gruppe der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba beim Bonner Internationalen Begegnungsfest am 21. Mai 2017 obwohl wir CUBA Musik vergessen haben. Neben Einnahmen durch Verkauf u.a. von Mojitos de Domingo, Che Barrets, Souvenirs, wurde viel Infomaterial über Kuba mitgenommen und wir haben Gespräche mit Interessierten geführt von dennen wir hoffen dass sie neue Mitglieder in der Freundschaftsgesellschaft werden. Damit aber die interessierten Kinder nicht mit leeren Hände gehen , wollen wir am nächsten Infostand rote, blaue, weiße KUBA-Luftballons verteilen.


Kubastand der Bonner Gruppe der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba beim Internationalen 1. Maifest in Bonn

1. Mai 2017 Bonn
Dank der Unterstüzung neuer aktiver Unterstüzer*innen ist es der Bonner Gruppe der Freundschaftsgesellschaft BRD-KUBA e. V. beim Internationalen 1. Maifest in Bonn gelungen dem schlechten Wetter zu trotzen und solidarisch ein gelungenes Fest mit zu gestalten. Neben CUBA Kaffee und Rum, sind u.a. Fidel Castro und Che Guevara Biographien verkauft worden, Infomaterial und die die Tageszeitung "junge Welt" verteilt worden, viele interessante Gespräche geführt worden, neue Bekanntschaft gemacht worden und nicht zu letzt die motivierende Erfahrung, zusammen sind wir doch stärker!


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Infostand der Freundschaftsgesellschft BRD-Kuba
Kultur- und Begegnungsfest
Sonntag, 21. Mai 2017, 11:00-19:00 Uhr
Markt und Münsterplatz, 53111 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn



Gruppentreff der Bonner Gruppe der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Regionalgruppentreffen Bonn 2017
In freundlicher Atmosphäre lässt sich Solidarität sachlich besser organisieren. In Zeiten allgemeiner Resignation ist jedoch die Teilnahme daran noch gering . Die Bonner Gruppe der Freundschaftsgesellschaft BRD-KUBA e. V. ist jedoch zuversichtlich dass sich das ändern wird und noch passive Zeitgenossen*innen an jedem 3. Dienstag im Monat um 19 Uhr zu "Olive" kommen werden um Internationale Solidarität mit zu gestalten. Das Foto zeigt die Bonner Gruppe bei ihrem Treff am 16.05. in der "Olive" bereits daran.



Kuba-Info-Stand zum 1. Mai
Montag, 1. Mai 2017, ab 13:00 Uhr
Mai Fest an der Marienschule, Heerstraße 92-94, 53111 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
In Bonn beginnt die 1.MAI - Demo um 10:30 Uhr
vor dem D.G.B. Haus / Endenicher Str. 127.
Dannach, ab 13 Uhr, sind wir bei unserem Info Stand an der Marien Schule (Altstadt von Bonn). Dort wird neben politischen Beiträgen ein Kulturprogramm, sowie Verpflegung geboten. Wir verkaufen u.a. CUBA Kaffee. BesucherInnnen sind herzlich willkommen.
Die Bonner Gruppe der F.G. beteiligt sich an der kostenlosen "junge Welt" Verteilaktion!
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Bonn


mediCubaEuropa und das neue MCE-Projekt 2017-2021
Samstag, 18. Februar 2017, 14:00 Uhr
Außenstelle der Botschaft Kubas, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn

mediCuba


Vorstand
Dr. med. Franco Cavalli - Präsident, mediCuba-Suisse
Maria Angelica Casula - Associazione nazionale Amicizia Italia-Cuba
Marta De Medina - Solidarité Luxembourg Cuba
Martin Österlin - Svensk Cubanska Föreningen
Dr. med. Klaus Piel - Humanitäre Cubahilfe e.V.

Kubaveranstaltung mit Franco Cavalli:
mediCubaEuropa und das neue MCE-Projekt 2017-2021


MediCuba Europa (MCE) wurde vor knapp 20 Jahren gegründet und ist vielen Kubafreund*innen durch die Lieferung von Medikamentenrohstoffen für die heimische Produktion in Kuba bekannt. Außerdem hat MCE die ELAM und die strategische Forschung und Therapie im Bereich der Onkologie und Immunologie unterstützt. Dazu gehörte auch die Lieferung von Krebsmedikamenten, die Kuba auf dem Weltmarkt wegen der Blockade nicht bekam und die besonders für Kubas Kinder wichtig waren. Auch spezielle OP- und- Laboreinrichtungen sowie Reagenzien gehörten hierzu. Aleida Guevara hat sich bei dem Europatreffen der Kubasolidarität in Stockholm im November 2016 hierfür sehr emotional bedankt und intensiv für die weitere Unterstützung von MCE auch als Europäisches Projekt zur Unterstützung Kubas geworben.
Die Tätigkeit von MCE erfolgte und erfolgt in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen in Kuba und wird durch einen ständigen Repräsentanten in Havanna erheblich erleichtert.
Im Augenblick bereitet MCE ein 5-Jahresprojekt vor, um die mikrobiologische Diagnostik von viralen, bakteriellen und parasitären Infektionskrankheiten auch angesichts neuer Herausforderungen wie Zika zu stärken. Dazu sollen neben Havanna 2 weitere Zentren im Lande, in Villa Clara und in Santiago de Cuba installiert bzw. ausgebaut werden. Es geht v.a. um Reagenzien, spezielle Laborgeräte, die Installation einer entsprechenden EDV, die Verbesserung des Probenversands und die Schulung des Personals. Die HCH als neuer deutscher Zweig von MCE unterstützt diese Pläne mit allen Möglichkeiten, die allerdings bei einem Projektvolumen von gut 2,3 Millionen € in den kommenden 4-5 Jahren sehr begrenzt sind. Hier brauchen wir noch Bündnispartner und Geldgeber.
Näheres findet Ihr auf der Webside http://www.medicuba-europa.org/#proyectos.
Was für MediCuba Europa und das aktuelle Projekt spricht, ist die jahrelange Erfahrung auf dem medizinischen Sektor in Kuba, die enge Zusammenarbeit mit den kubanischen Stellen, die letztlich die Projekte vorschlagen und die Tatsache, dass wir hier etwas auf europäischer Ebene für Kuba gemeinsam tun können, ein Projekt der vielbeschworenen Einheit. Franco Cavalli, der bekannte Schweizer Onkologe, Kubafreund und Kritiker von Big Pharma, kommt deswegen zu uns nach Deutschland, bisher nach Berlin, Bonn, Bremen und Hamburg. Es ist dies auch die Gelegenheit, einem wirklich außergewöhnlichen Menschen zu begegnen.

Flyer: mediCubaEuropa und das neue MCE-Projekt 2017-2021



Filmvorführung: "Fidel Castro - Wege der Revolution"
Dienstag, 17. Januar 2017, 19:00 Uhr
Cocktailbar LuxX, Kölnstr./Ecke Heerstr., 53111 Bonn

Wege der Revolution: Fidel Castro

Der Film von der kubanischen Regisseurin Rebeca Chavez dokumentiert die Etappen des Lebensweges vom Comandante en Jefe. Darin wird mit historischen Aufnahmen und Interviews mit ihm die Strategie und Vorgehensweise gezeigt die Kuba zum ersten Mal zur Souveränität führte.
Ohne Personenkult zeigt der Film sein Lebenswerk auf eine Weise die selbst seinen Gegnern Respekt zollt.
Im Andenken an ihn möchte die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba - Regionalgruppe Bonn somit sein Werk verbreiten und fortsetzen. Mit anschließender Diskussion.

- Eintritt frei -
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn

Es hätten mehr Besucher/Innen sein können, als die Bonner Gruppe der F.G. BRD-KUBA im Rahmen einer Gedenkveranstaltung für Comandante en Jefe Fidel Castro den eindrucksvollen kubanischen Film "Fidel Castro -Wege der Revolution" zeigte. Und dennoch bewerten wir die Veranstaltung als Erfolg.

Sie begann mit einem kräftigen Applaus für die sozialistischen Errungenschaften der kubanischen Revolution und als Zeichen der Internationalen Solidarität mit CUBA. Nach dem Film wurde unter den 9 Anwesenden intensiv diskutiert, mit sachlichen Argumenten und aktuellen Kenntnissen der Situation wurden Gedanken ausgetauscht und vereinbart die solidarische Arbeit mit CUBA zu intensivieren - nach dem Motto:
"Der Weg der Revolution geht weiter"



Kuba nach dem 7. Parteitag
Donnerstag, 24. November 2016, 19:30
Kubanische Botschaft Außenstelle, Kennedyallee 25, 53175 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Infoabend der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn mit Bericht zum 7. Parteigtag der Kommunistischen Partei Kubas (PCC) mit anschliessender Diskussion zu den Aussichten solidarischer Arbeit.

Referent Tobias Kriele, Mitglied des Bundesvorstandes der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, lebte mehrere Jahre in Kuba und ist Regisseur von Filmen über Kuba.

Infoabend der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn
... Die kubanische Gesellschaft befindet sich in einem historischen Prozess es Aufbaus des Sozialismus als realisierbarer Alternative zur Überwindung des Kapitalismus und damit als bescheidener Beitrag zum Überleben der Menschheit ...
Oben genannte Einschätzung, entnommen aus der Einleitung der Parteikongressdokumente, soll u.a. verdeutlichen, mit welchem anspruch die kubanische Führung und das kubanische Volk, vor dem Hintergrund der vorübergehenden Niederlage des Sozialismus, voranschreitet.
Es soll und wird daher nicht darum gehen ... wie wir uns dies dächten, wie wir uns das vorstellten, und was aus unseren Sparbüchsen und Sonntagshosen werden soll nach einer Umwälzung ..., wie Betrold Brecht zwar in einem anderen Zusammenhang, aber durchaus zutreffend formuliert hat, sondern um Kenntnis und prinzipielle Solidarität, mit dem eingeschlagenen Weg.
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn




Kubas Sieg über Ebola
Dienstag 20. September 2016, 19:30 Uhr
Außenstelle Botschaft Kubas, Kennedyallee 22, 53175 Bonn


Rundreise mit Dr. med. Graciliano Díaz Bartolo, Kuba
Kubas Sieg über Ebola
Das kubanische Programm internationaler Solidarität ist beispielhaft in der medizinischen Grundversorgung, bei Katastrophen und Epidemien und wird regelmäßig von WHO, UNO & UNESCO gelobt.

Dr. Díaz Bartolo berichtet vom beispielhaften Einsatz gegen die Ebola-Epidemie in Afrika.

Möglich ist dies vor allem durch den unermüdlichen und selbstlosen Einsatz von Kubas Medizinern und dank des vorhandenen politischen Willen des kleinen Landes und dies trotz der andauernden wirtschaftlichen Folgen der US-Blockade!


Dr. Graciliano Díaz Bartolo aus Santiago de Cuba
war bisher als Familienarzt in Santiago de Cuba und in der Sierra Maestra tätig und leitete fünf Jahre lang die städtische Poliklinik in Santiago de Cuba. Dr. Gracilianao ist Mitglied der Brigade Henry Reeve und Teilnehmer an regulären Auslandseinsätzen kubanischer Ärzte in Bolivien und Guinea, dort als Leiter des kubanischen Teams. Er war stellvertretender Leiter der "Mission" in Guinea im Kampf gegen Ebola.
Flyer und weitere Infos: Kubas Sieg über Ebola
Veranstalter: HCH - Humanitäre Cubahilfe e.V., Netzwerk Cuba e.V., Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. & Cuba Sí


Fiesta Moncada
Samstag, 13. August 2016, 15:00-20:00 Uhr
Botschaft der Republik Kuba Außenstelle, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn

Fiesta Moncada 2016

Wir feiern Fidels 90. Geburtstag

Live Musik

Kubanische Küche

Cocktail Bar

Zigarren

Eintritt frei

Plakat: Fiesta Moncada 2016

Veranstalter: Botschaft der Republik Kuba - Außenstelle Bonn, Cuba-Hilfe Dortmund, Cuba Sí, DKP Cuba-AG, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba (Bundesvorstand, Regionalgruppen Bonn, Essen, Köln), Humanitäre-Cuba-Hilfe, Soli Cuba, SDAJ, SJD Die Falken




Kuba-Info-Stand zum 1. Mai
Sonntag, 1. Mai 2016, ab 13:00 Uhr
Mai Fest an der Marienschule, Heerstraße 92-94, 53111 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
In Bonn beginnt die 1.MAI - Demo um 10:30 Uhr
vor dem D.G.B. Haus / Endenicher Str. 127.
Dannach, ab 13 Uhr, sind wir bei unserem Info Stand an der Marien Schule (Altstadt von Bonn). Dort wird neben politische Beiträge ein Kultur Programm, sowie Verpflegung geboten. Wir verkaufen u.a. CUBA Kaffee , eine der Atraktionen. Unterstüzer/innen sind herzlich willkommen.
Die Bonner Gruppe der F.G. beteliigt sich an der kostenlose "junge Welt" Verteilaktion!
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Bonn


Zeit der Gegenreform?
Mittwoch, 9. März 2016, 19:00 Uhr
Gaststätte La Victoria, Bornheimerstr. 57, 53119 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Vortrag und Diskussion
mit Günter Pohl, Mitglied des Bundesvorstandes der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Die Zeiten der Siege linksgerichteter Parteien bei Wahlen in Lateinamerika scheinen sich dem Ende zugeneigt zu haben. Haben sie das Zeitfenster für sozialrevolutionäre Maßnahmen verpasst? Kommt mit der Rechten auch wieder eine Zeit der Repression oder haben sich die fortschrittlichen Prozesse derart gefestigt, dass auch die Staatswesen an sich stabilisiert sind ?

Flyer: Zeit der Gegenreform?
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn, Deutscher Freidenker-Verband



Kubas Sieg über Ebola
Dienstag 20. September, 19:30 Uhr
Außenstelle Botschaft Kubas, Kennedyallee 22, 53175 Bonn


Rundreise mit Dr. med. Graciliano Díaz Bartolo, Kuba
Kubas Sieg über Ebola
Das kubanische Programm internationaler Solidarität ist beispielhaft in der medizinischen Grundversorgung, bei Katastrophen und Epidemien und wird regelmäßig von WHO, UNO & UNESCO gelobt.

Dr. Díaz Bartolo berichtet vom beispielhaften Einsatz gegen die Ebola-Epidemie in Afrika.

Möglich ist dies vor allem durch den unermüdlichen und selbstlosen Einsatz von Kubas Medizinern und dank des vorhandenen politischen Willen des kleinen Landes und dies trotz der andauernden wirtschaftlichen Folgen der US-Blockade!


Dr. Graciliano Díaz Bartolo aus Santiago de Cuba
war bisher als Familienarzt in Santiago de Cuba und in der Sierra Maestra tätig und leitete fünf Jahre lang die städtische Poliklinik in Santiago de Cuba. Dr. Gracilianao ist Mitglied der Brigade Henry Reeve und Teilnehmer an regulären Auslandseinsätzen kubanischer Ärzte in Bolivien und Guinea, dort als Leiter des kubanischen Teams. Er war stellvertretender Leiter der "Mission" in Guinea im Kampf gegen Ebola.
Flyer und weitere Infos: Kubas Sieg über Ebola
Veranstalter: HCH - Humanitäre Cubahilfe e.V., Netzwerk Cuba e.V., Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. & Cuba Sí


Fiesta Moncad 2016 - Bonn

Alles ändern, was geändert werden muss

"Würde ich noch einmal geboren, ich würde alles genauso machen. Nur etwas besser." Diese lakonische Zwischenbilanz fasst das überbordende Selbstverständnis des ehemaligen kubanischen Staatschefs und Revolutionsführers unmissverständlich und prägnant gebündelt zusammen.
31.08.2016: Neue Rheinische Zeitung



Fiesta Moncada
Samstag, 13. August 2016, 15:00-20:00 Uhr
Botschaft der Republik Kuba Außenstelle, Kennedyallee 22-24, 53175 Bonn

Fiesta Moncada 2016

Wir feiern Fidels 90. Geburtstag

Live Musik

Kubanische Küche

Cocktail Bar

Zigarren

Eintritt frei

Plakat: Fiesta Moncada 2016

Veranstalter: Botschaft der Republik Kuba - Außenstelle Bonn, Cuba-Hilfe Dortmund, Cuba Sí, DKP Cuba-AG, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba (Bundesvorstand, Regionalgruppen Bonn, Essen, Köln), Humanitäre-Cuba-Hilfe, Soli Cuba, SDAJ, SJD Die Falken



Kuba-Info-Stand zum 1. Mai
Sonntag, 1. Mai 2016, ab 13:00 Uhr
Mai Fest an der Marienschule, Heerstraße 92-94, 53111 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
In Bonn beginnt die 1.MAI - Demo um 10:30 Uhr
vor dem D.G.B. Haus / Endenicher Str. 127.
Dannach, ab 13 Uhr, sind wir bei unserem Info Stand an der Marien Schule (Altstadt von Bonn). Dort wird neben politische Beiträge ein Kultur Programm, sowie Verpflegung geboten. Wir verkaufen u.a. CUBA Kaffee , eine der Atraktionen. Unterstüzer/innen sind herzlich willkommen.
Die Bonner Gruppe der F.G. beteliigt sich an der kostenlose "junge Welt" Verteilaktion!
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Regionalgruppe Bonn


Zeit der Gegenreform?
Mittwoch, 9. März 2016, 19:00 Uhr
Gaststätte La Victoria, Bornheimerstr. 57, 53119 Bonn

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Vortrag und Diskussion
mit Günter Pohl, Mitglied des Bundesvorstandes der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Die Zeiten der Siege linksgerichteter Parteien bei Wahlen in Lateinamerika scheinen sich dem Ende zugeneigt zu haben. Haben sie das Zeitfenster für sozialrevolutionäre Maßnahmen verpasst? Kommt mit der Rechten auch wieder eine Zeit der Repression oder haben sich die fortschrittlichen Prozesse derart gefestigt, dass auch die Staatswesen an sich stabilisiert sind ?

Flyer: Zeit der Gegenreform?
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn, Deutscher Freidenker-Verband



Nachhaltige Stadtentwicklung in Nord und Süd
Montag, 21. September 2015, 19:00 Uhr
Ermekeilgarten, Ermekeilstr. (gegenüber Nr. 52), Bonn

Ecomujer

Nachhaltige Stadtentwicklung in Nord und Sü

Urbane Agrikultur vom Süden lernen

Vortrag und Gespräch mit Reina Garcia (Kuba) und Dr. Birgitta Goldschmidt (Rheinland-Pfalz): nachhaltige Stadtentwicklung am Beispiel von Schulgärten in Kuba und Deutschland.



Reina Maria Rodriguez Garcia, Dozentin an der Pädagogischen Hochschule in Consolacion del Sur und Expertin für Umweltbildung und Gemeinschaftsprojekte, erzählt aus ihrer Arbeit mit Schulgärten. Unser zweiter Gast ist Dr. Birgitta Goldschmidt, sie ist freie Schulgartenberaterin, Gründerin des GenerationenSchulGartens in Koblenz und koordiniert die AG Schulgarten Rheinland-Pfalz. Nachdem wir gehört haben, warum und wofür Schulgärten in Kuba und Deutschland genutzt werden und welche Bedeutung sie über den Schulhof hinaus haben können, gibt es Gelegenheit zur Diskussion.

Die Veranstaltung findet auf Spanisch und Deutsch mit Simultanübersetzung statt.
Veranstalter: Ecomujer, Ermekeilinitiative und Bonn im Wandel


Die Kraft der Schwachen
Donnerstag, 6. August 2015, 19:00 Uhr
"Migrapolis" Bonn, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Die Kraft der Schwachen

Filmvorführung mit anschliessender Diskussion in Anwesenheit des Regisseurs und Produzenten Tobias Kriele

Dokumentarfilm Kuba/BRD 2014
52 Minuten, Spanisch mit dt. Untertiteln
Idee, Regie und Produktion: Tobias Kriele
Kamera: Martin Broschwitz
Homepage: Die Kraft der Schwachen


Zu den Beweggründen befragt, die zu diesem Dokumentarfilm führten, erklärte der Regisseur Tobias Kriele, dass er zufällig den späteren Hauptdarsteller des Films vor einigen Jahren auf einer Veranstaltung in Havanna zur Befreiung der Miami 5 erstmalig kennengelernt habe.




Über den Wortbeitrag des jungen Knaben berichtet er:
»Man nennt mich Jorgito den Camagüeyaner«, begann er mit breiter, zu versagen drohender Stimme. Es war, als musste er jedes Wort einzeln ausspucken. »Während der Geburt erlitt ich eine Zerebralparese, die eine beidseitige Spastik zur Folge hatte.« In jedem anderen Land Lateinamerikas, und in den meisten der Welt, erklärte uns Jorgito, hatte er nicht überlebt oder doch zumindest kein Leben gehabt. »Ohne die kubanische Revolution gäbe es mich heute nicht mehr.
Und während der junge Mann berichtete, wie ihn der kubanische Humanismus vor dem Untergang gerettet und das Leben geschenkt hatte, folgten ihm die Anwesenden mit großer Aufmerksamkeit. Jorgito kam schon als Kind zu der Schlussfolgerung, dass er der Revolution gegenüber in der Schuld stehe, sie mit allem zu verteidigen. Als er fünf Jahre alt war, wurden in Miami fünf Kubaner verhaftet. Mit zehn oder elf gründete er sein erstes Komitee zur Unterstützung der Gefangenen. Diese Männer, so verstand es der Knabe, riskierten alles, um das zu uwas ihm das Leben gerettet hatte"
An diesem exemplarischen Beispiel lässt sich zeigen, wie ein menschliches Bildungs- und Gesundheitssystem - wo der Mensch und nicht der Profit im Vordergrund steht - praktiziert wird und unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen das nur möglich ist.
Eintritt frei- Spenden erwünscht
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn

Trailer, Presse und mehr zu Filmpremiere, Rundreise und Jorgito:
Die Kraft der Schwachen



Infostand der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Internationalistisches 1.-Mai-Fest
Freitag, 01. Mai 2015, ab 14:00 Uhr
Marienschule, Heerstr. 92-94 53111 Bonn-Altstadt

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Wie in den Vorjahren wird die Regionalgruppe Bonn der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba mit einem Infostand beim Internationalistischen 1. Mai-Fest in der Bonner Altstadt präsent sein.
Wir verkaufen kubanische FairTrade-Produkte (Honig, Rum, Kaffee, ...), frischen Kaffee und informieren über den Status der US-Blockade gegen Kuba und die aktuellen Beziehungen Kubas zu seinen Nachbarn.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei uns vorbeizukommen.
Flyer: Internationalistisches 1.-Mai-Fest
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn


Film: Erdbeer und Schokolade
Dienstag, 21. Oktober 2014, 20:00 Uhr
LuxX, Heerstr. 1, 53111 Bonn

Erdbeer und Schokolade


...Diego, der sich aus dem Ausland Bücher von Mario Vargas Llosa und anderen Autoren importieren lässt und sich um Ausstellungen mit christlichen Skulpturen bemüht, ist verrückt nach Erdbeereis und Männern, während der von Liebeskummer geplagte David Schokoladeneis und Frauen liebt. ...


ERDBEER & SCHOKOLADE - ist eine kubanische Filmkomödie von Alea und Tabío über Kommunismus und Homosexualität, Machismo und Katholizismus, über schwarze Magie und den schwarzen Markt.

Es ist ein poetischer Film über Freundschaft und Toleranz Politik, Kunst und Leben. 105min, in dt., 1994

Veranstalter:
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Bonn








Cuba Libre

Doppelveranstaltung der FG Regionalgruppe Bonn:

Korda – Fotoausstellung (6.-23.9.99)
und cubanische Filmtage (9.-12.9.99)
15.01.2000: Cuba Libre



Cuba Libre

Ökoseminar in Bonn

Ökologie – Umweltschutz - Alternative Energien, Steckenpferde verwöhnter Wohlstandsbürger? Was hat das mit Cuba zu tun?
15.04.1993: Cuba Libre







Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook



Botschaft der Republik Kuba / Außenstelle Bonn



Nicaragua-Hilfe Bonn