Kuba Reisen


Einladung zur

49. Europäischen Brigade "José Martí" 2019

Instituto de Amistad con los Pueblos (ICAP)
Instituto de Amistad con los Pueblos (ICAP)

Europäische Brigade "José Martí"
30. Juni - 21. Juli 2019


Einladung zur Brigade


Liebe/r Freund/in:

Geschwisterliche Grüße aus dem Kubanischen Institut für Völkerfreundschaft (ICAP). Wie in jedem Jahr freut sich das ICAP, die Freunde aus dem europäischen Kontinent einzuladen, dass sie an der Europäischen Brigade der Freiwilligen Arbeit und der Solidarität mit Kuba "José Martí" teilnehmen, mit dem Ziel, die Realität unseres Volkes kennenzulernen und durch die freiwilligen Arbeitseinsätze zur landwirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes beizutragen.

Das Programm umfasst Besuche an Orten, die historische, ökonomiche, kulturelle oder soziale Bedeutung haben. Diese finden sowohl in der Hauptstadt Havanna, wie auch in den Provinzen statt. Außerdem wird die Beteiligung an Diskussions- und Informationsveranstaltungen über aktuelle Themen zu Kuba und zu internationalen Entwicklungen angeboten. Treffen finden mit verschiedenen Organisationen der kubanischen Gesellschaft und ganz einfach mit Kubanerinnen und Kubanern statt.

Diese 49. Europäische Brigade der Freiwilligen Arbeit und der Solidarität mit Kuba "José Martí", wird kurz nach den Feiern zum 60. Jahrestag des Triumphes der Kubanischen Revolution stattfinden. Auch der bevorstehende 59. Geburtstag unserer Institution, ICAP, wird sie prägen, diesen Anlass werden wir zusammen mit dem 66. Jubiläum des Sturmes auf die Moncadakaserne feiern. Wir werden auch Carlos Manuel de Céspedes gedenken und 500 Jahre Gründung von La Habana (Havanna) feiern.

Das Programm findet vom 30. Juni bis 21. Juli statt, und zwar in den Provinzias Artemisa, La Habana und Matanzas.

Von den 21 Nächten des Aufenthalts werden 18 im Internationalen Campamento "Julio Antonio Mella" (CIJAM) verbracht, welches sich in der Gemeinde Caimito befindet, ca 45 km von der Stadt Havanna entfernt. In den übrigen 3 Nächten befinden sich die Brigadista in einem Hotel in Varadero, in der Provinz Matanzas.

Während des Aufenthalt im Campamento werden einfache Schlafräumen von ca. 5 Personen geteilt. Es gibt volle Verpflegung, die Transfers vom und zum Flughafen Havanna und alle Transportransporte zu den im Programm vorgesehenen Aktivitäten im Preis eingeschlossen. Zusätzliche Aufenthaltstage im Campamento sind für 15 CUC pro Nacht buchbar und können – ebenso wie zusätzliche optionale touristische Ausflüge - direkt vor Ort im Campamento bezahlt werden. Der Mindestaufenthalt im Rahmen der Brigade beträgt 2 Wochen. Eine internationale Reisekrankenversicherung, welche auch Kosten in Kuba übernimmt, ist zwingend erforderlich und diese Bestätigung ist mitzuführen.

Die Arbeitseinsätze in der Landwirtschaft finden in der Umgebung des Campamentos statt, welches im Jahr 1972 gegründet wurde, über die entsprechenden Voraussetzungen für ein kollektives Zusammenleben verfügt und auch die Bedürfnisse unserer Gäste aus den verschiedenen Teilen der Welt erfüllen kann.

Die Brigadista verpflichten sich mit ihrer Teilnahme, sich an dem vorbereiteten Programm zu beteiligen und die Regeln eines angemessenen sozialen Verhaltens diszipliniert und solidarisch einzuhalten.

Die Anmeldungen müssen vor dem 25. Mai beim ICAP in Kuba eingegangen sein. In der BRD wird die Anmeldung über die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba durchgeführt (info@fgbrdkuba.de). Erforderlich sind die folgenden Informationen: Vor- und Nachnamen, Passnummer und Alter, Herkunftsland, sowie die genauen Flugdaten, falls der Flug individuell gebucht wird.

Für diejenigen Freund/innen, die bereits vor dem Brigadezeitraum nach Kuba kommen, wird ein Transfer von Havanna zum Campamento organisiert. Treffpunkt dafür ist Sonntag, der 30. Juni, pünktlich um 17 Uhr vor dem Sitz des ICAP (Calle 17 e/H e I, Vedado, Habana, Cuba).

Es würde uns sehr freuen, auf Eure Anwesenheit bei der 49. Europäischen Brigade der Freiwilligen Arbeit und der Solidarität mit Kuba José Martí zählen zu können, und wir laden euch herzlich ein, an diesem geschwisterlichen Austausch zwischen unseren Völkern teilzunehmen.

Mit solidarischem Gruß,

Joaquín E. Lacke Portuondo.
Verantwortlicher Leiter der 49. Europäischen Brigade der Freiwilligen Arbeit
und der Solidarität mit Kuba "José Martí".

Einladung zur Brigade "José Martí" 2019 (download als pdf)


Mehr über die "José Martí": hier

Wenn du neugierig geworden bist, melde Dich bei der Geschäftsstelle der
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V.
Maybachstr. 159, 50670 Köln
Tel.: 0221/2405120, Fax: 0221/6060080
email: info@fgbrdkuba.de