Cuba Libre goes DVD

Wer bislang die Cuba Libre am PC lesen wollte, konnte ins CL-Online-Archiv oder einzelne freigegebene Artikel der aktuellen Ausgabe lesen.

Nun gibt es 3 DVDs mit allen Ausgaben der Cuba Libre der ersten 3 Jahrzehnte seit ihrem Bestehen. Also 30 Jahre einer Publikation, die die Geschichte der Kuba-Solidarität und der FG widerspiegelt. Dass uns diese Zeitdokumente vorliegen, ist der unermüdlichen Arbeit von Michael Quander zu verdanken.

CL: Michael, erst mal herzlichen Dank. Wie kamst du auf die Idee, das CL Archiv zu erstellen und auf DVDs zugänglich zu machen?

Mit der Übernahme der Verantwortung für die Homepage der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba im Jahr 2008 wurde schnell klar, dass über dieses Medium eine Fülle interessanter Artikel, Interviews und Dokumente aus der Cuba Libre einer größeren Leserschaft zugänglich gemacht werden können. Diese Fülle sollte doch aus dem Dornröschenschlaf in Regalen, Ablagen und Archiven zu erwecken sein.

CL: Das Archiv war vorher nicht vollständig. Wie bist du an die anderen Ausgaben gelangt?

Nachdem die Cuba-Libre-Ausgaben ab 2008 zum großen Teil online zugänglich waren, stellte sich die Frage nach der Vollständigkeit. Die Druckvorlagen und Dateien früherer Ausgaben existierten nicht mehr und zu meinem Entsetzen war das komplette Archiv bei einem Umzug der Geschäftsstelle im Jahr 2007 auf dem Müll gelandet. Es ging also um nichts Geringeres, als um die Wiederaneignung der Geschichte der Freundschaftsgesellschaft in Form seiner Hauptpublikation. Eine große Unterstützung dabei waren mehrere langjährige Mitglieder der FG, die Ausgaben leihweise zu Verfügung gestellt haben, die größte Hilfe war jedoch das Archiv des Forschungs- und Dokumentationszentrums Chile-Lateinamerika.

CL: Du hast ja alle Ausgaben per Hand einscannen müssen. Dabei hast du unzählige Ausgaben durchgeblättert und gelesen. Was waren die erstaunlichsten Artikel?

CUBA-LIBRE-Archiv - Die ersten 30 Jahre

Die DVDs sind zu beziehen bei der Geschäftsstelle:

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Maybachstr. 64, 50670 Köln
"CL-Archiv Die ersten 30 Jahre"
Preis: 18,- Euro


Das läßt sich schwer eingrenzen, da die Geschichte der kubanischen Revolution und der Bezug der Solidarität häufig erstaunliches, bewundernswertes und vorbildliches hervorbringen.

Sehr interessant fand ich unter anderem wie sich das Ende der sozialistischen Staaten in Europa auf die Kuba-Solidarität in der BRD auswirkte. Zum einen fand Anfang der 90er Jahre die größte Solidaritätsdemonstration mit dem sozialistischen Kuba mit mehreren tausend Teilnehmer/inne/n in Bonn statt, andererseits kam eine gewisse Desorientierung in der BRD-Linken dieser Zeit auch in der Cuba Libre zum Ausdruck. Unter dem Begriff "kritische Solidarität" gab es z.B. einige Beiträge die vor lauter Kritik eine Solidarität nicht mehr erkennen ließen und darin gipfelten die Cuba Libre zum Forum für konterrevolutionäre Positionen machen zu wollen.

CL: Was war dein persönliches Highlight dabei?

Besonders bereichernd fand ich u.a. den Zugang, den die Cuba Libre immer wieder zur Literatur der kubanischen Revolution ermöglichte. Das Dauer-Highlight ist jedoch, daß die Cuba Libre über die Wandlungen der Jahrzehnte hinweg und angesichts der barbarischen Verhältnisse von Hunger, Elend, mangelnder Bildung und fehlender Gesundheitsversorgung in großen Teilen der Welt, Einblicke gewährt in eine menschliche, solidarische weil sozialistische Alternative. So simpel das klingen mag, das gibt auch immer wieder Hoffnung.

CL: Was hast du dabei über die Entwicklung der FG erfahren?

So wie sich die politisch-ökonomischen Rahmenbedingungen in Kuba und in der BRD im Laufe der Jahrzehnte geändert haben, die Interventionen der USA zur Zerstörung der Revolution ihre unterschiedlichen Schwerpunkte von Unterstützung offenen Terrorismus', Subversion und den Versuchen internationaler Isolierung Kubas hatten und nicht zuletzt wie sich die Debatten der Linken in Deutschland auf die Solidaritätsarbeit mit Kuba auswirkten, lässt sich in der Cuba Libre beispielhaft ablesen. Angesichts dieser Vielfältigkeit und Komplexität kann ich nur das konkrete Stöbern und damit den praktischen Erkenntnisgewinn empfehlen.

CL: Welche Funktionen haben die DVDs? Wie kann man sie nutzen?

Jede einzelne Ausgabe ist komplett als pdf-Datei verfügbar und jede der 3 DVDs umfasst ein Jahrzehnt mit einer Übersicht über alle Cover und Inhaltsverzeichnisse mit Seitenangabe zum Artikel in der jeweiligen Ausgabe. Zudem sind die Inhaltsverzeichnisse jeder Ausgabe nach Rubriken unterteilt, was eine gezielte Suche zu bestimmten Themen vereinfacht.

Die DVDs sind zu beziehen bei der Geschäftsstelle:
Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Maybachstr. 64, 50670 Köln
"CL-Archiv Die ersten 30 Jahre"
Preis: 18,- Euro

CUBA LIBRE

CUBA LIBRE 2-2015